PRODUKTION 2015

Rock’n’Roll im Altersheim

 

Lustspiel in drei Akten von Bernd Gombold, Verlag Elgg

 

Dialektübersetzung und Bearbeitung von Vroni Schnetzer

 

Stückbeschrieb:

Der rüstige Rentner Fred geht ins Altersheim und mit ihm zieht die Action ins Haus ein. Fred ärgert die Heimleiterin Frau Übelhardt und die Putzperle Maria mit allerlei Schabernack. Dafür drangsaliert ihn die liebestolle Seniorin Irma mit Tanzschritten. Mitbewohner Paul geht regelmässig in Freds Zimmer einkaufen — bisweilen als Tarzan. Die Fusspflegerin Rosi wird gehörig an der Nase herumgeführt — ja, und da ist natürlich auch noch Freds Familie! Die erbschleicherischen Verwandten gieren nach seinem Hab und Gut, Enkelin Karin dagegen braucht dringend eine gute Story, um ein Praktikum bei einem Radiosender zu erhalten. Schliesslich schläft auch noch eine betrunkene Rockerin in Freds Bett …

Wie, bitteschön, soll Frau Übelhardt in diesem Tohuwabohu noch Zucht und Ordnung halten?

 

Bernd Gombolds Komödie zeigt mit einem Augenzwinkern auf das „Schreckgespenst“ des Altseins und auf das Leben in einem Seniorenheim. Der Autor würzt die Geschichte mit einer Prise Ernsthaftigkeit und offenbart den Spagat zwischen den Bedürfnissen lebensfroher Heimbewohner und den nüchternen, effizienzorientierten Ansprüchen der Heimleitung. 

Requisiten/Kostüme

Vreni Murdoch

 

Andrea Murdoch

Bühnenbau

Fernand Persoz

Fernand Persoz

Regie: Eva Mann

Co- Regie: Pia Vieli

Pia Vieli

Schauspiel:

 

Hansueli Müller - Fred Müller

 

Urs Vögtlin - Hermann Müller

 

Eveline Egloff-Schwitter - Berta Müller

 

Sarah Thommen - Karin Müller

 

Hansjörg Köchli - Josef Müller

 

Fränzi Reding - Alex

 

Helen Schopfer - Frau Übelhardt

 

Manu Vieli - Maria

 

Hans Peter Scherler - Opa Paul

 

Sonja Epprecht - Irma Bünzli

 

Esther Schuoler - Rosi

© 2016 by Theater Rampenlicht ¦ Impressum