PRODUKTION 2021

Beggeschmütz und Spitzbuebe

Baselbieter Familiensaga in 1 Akt von Manuela Vieli, noch ohne Verlag

Wenn Jonny und seine erwachsene Enkelin Nathalie in Basel den Zug verlassen, ist vieles nicht mehr so, wie wenige Stunden zuvor. Jonny möchte nämlich der in St. Gallen aufgewachsenen und lebenden Nathalie seine Heimatregion, das Baselbiet und Basel, näherbringen. Unterwegs zur Basler Herbstmesse treffen sie im Speisewagen auf Ruth, Jonnys Jugendfreundin. Im Wechselspiel zwischen dem Jetzt und der Vergangenheit erfahren die Zuschauer, wie Jonny und Ruth sich damals als Teenager kennengelernt hatten und eine ganz besondere Freundschaft pflegten. Ruths und Jonnys Geschichte handelt von Begegnungen und Abschieden, Liebe und Wut, Freude und Trauer. Aber auch im Jetzt stellt sich den beiden die Frage: Gibt es für uns ein gemeinsames Morgen? Und der Speisewagenkellner Fred mischt die Runde immer wieder ordentlich auf. Alles Zufall oder doch Schicksal?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Aufführungsdaten 2021:
  • Freitag, 16. April, 20 Uhr - PREMIERE

  • Samstag, 17. April, 20 Uhr

  • Sonntag, 18. April, 17 Uhr

  • Mittwoch, 21. April, 20 Uhr

  • Donnerstag, 22. April, 20 Uhr

  • Freitag, 23. April, 20 Uhr

  • Samstag, 24. April, 20 Uhr

  • Sonntag, 25. April, 17 Uhr - DERNIERE

Regie:

Carolin Pfäffli

Regieassistenz:

Lukas Baumann

Requisiten/Kostüme:

Gaby Köchli

Bühnenbau:

Fernand Persoz mit Schauspielteam

Fernand Persoz